Alle Themen der Wissensbasis

Alle Themen der Wissensbasis

@mire
Articles Extras Plugin
Backup
Begutachtung (Peer Review)
Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg(bsz)
Bildbearbeitung und Optimierung
Center für Digitale Systeme (CeDiS)
Common Log Format (CLF)
Connexions & Rhaptos (Rice Universität)
Custom Block Manager
Custom Block Manager OCS
Dateiformate LZA
digital peer publishing nrw
Discussion:Literaturverwaltung
disziplinäres Repositorium
DiVA (Digitala Vetenskapliga Arkivet) (Universität Uppsala)
Dokumenterstellung
Dokumentlieferung
Dokumentvorlage
DPubS (Digital Publishing System) (Cornell und Penn State)
DSpace
dublin core metadata element set
Editorial und Redaktionssystem
edoc-server
Einreichungsprozess
eJournal Hosting
eJournal und ePublishing Software Systeme
EPrints Services
External RSS Feeds
Fedora
FIZ Karlsruhe
functional requirements for bibliographic records (frbr)
Galley Icons
giga hamburg university press
GNU EPrints (Universität Southampton)
Google Site Search
Hamburg University Press: GIGA Journal Family
Hardware LZA
HathiTrust Digital Library (Kollaboration von 26 Forschungsinstitutionen der USA)
Humboldt Universität zu Berlin
Hyperjournal (Net7 und Universität von Pisa)
Indexierung & Suche
Institutionelles Repositorium
Jalali calendar support
Konvertierung
Kooperativer Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg (kobv)
Langzeitarchivierung
LatexRender support
Linksammlung Standards & Interoperabilität
linksammlung standards und interoperabilität
Literaturverwaltung
Living Documents
Metadaten
Metadatenerfassung (Digitalisierung)
Metadatenerfassung (Dokumenterstellung)
Metadatenerfassung (elektronische Zeitschriften)
Metadatenerfassung (ePublishing)
Metadatenerfassung (Repository)
MyCoRe
NLM Citation Plugin
Nutzungsstatistik
OCS - Open Conference Systems
OCS Plugins
OJS Plugins
ONIX DOI xml Export
Open Journal Systems OJS (Universität von British Columbia und Simon Fraser Universität)
Open Repositories.org
openaire-compliance
Paymethod::Moneris
Persistent Identifier LZA
Persitent Identifier
Piwik
Polished Theme
Popular Articles Block Plugin
Public Folder Browser Plugin
Publikations und Sammlungspräsentation
Publikationspräsentation & Browsing
Repositorien Software Details und Vergleiche
Repositorienhosting
Repositoriensoftware
Repositorium
Repository-Cookbook
repository-management
Retrodigitalisierung
Reviewer Index Plugin
Sammlung zu Standards und Interoperabilitäten
SciELO Export Plugin
Select Role Block
Simon Fraser University Library (SFU)
SLUB Dresden
Software LZA
Speicherung und Archivierung
Standards
start
Static Pages
Static Pages OCS
SWORD 1.2 Repository Deposit
Technischer Leitfaden - Fedora
Technischer Workflow LZA
Template:Vorlage für die Eingabe weiterer Repository Systeme
Thesaurus (tematres integration)
Topaz (Topaz Projekt)
Validierung
Vancouver Citation Plugin
Vergleich von institutionellen und disziplinären Repositorien
VG Wort Zählmarken
Views report
Virtuelle Forschungsumgebungen
Volltextdigitalisierung (OCR)
Wiedergabe multimedialer Inhalte
Zeitschriftenserver von Hamburg University Press


[Article: Repositorium | Diskussion ]
Startseite der CARPET Knowledge Base Seite aktualisieren Bearbeiten Versionen Download HTML Version

[Edit]Was ist ein Repositorium?

Bei einem Repositorium (meist. Repository) handelt es sich um ein digitales Archiv mit Mechanismen für die Verwaltung und Speicherung digitaler Inhalte. Repositories können gegenstands- (subject) oder institutionsbezogen (institutional) in ihrem Fokus sein. Werden Inhalte in einem institutionellen Repository abgelegt, können Institute und deren Mitarbeiter diese verwalten und langzeitverfügbar gestalten. Sie haben somit größtmöglichen Zugriff auf die Daten. Ein Repository kann zur Unterstützung von Forschung, Lehre und administrativen Prozessen eingesetzt werden. Gute Repositories nutzen offene Standards um sicherzustellen, dass die ihre Inhalte zugänglich sowie durchsuchbar sind und in Zukunft bleiben. Die Verwendung dieser international vereinbarten Standards ermöglicht es Mechanismen einzurichten, die Import, Export, Identifizierung, Speicherung und Wiederauffindung der digitalen Inhalten im Repository sicherstellen. Digital Repositories können eine breite Palette von Inhalten für verschiedene Zwecke und Nutzer beinhalten. Welche Inhalte in ein Repository hinein kommen ist derzeit weniger eine Frage der Technik oder Softwarefähigkeiten als viel mehr eine politische Entscheidung die von der jeweiligen Einrichtung oder dem Administrator vorgenommen wird. Typischerweise können diese Inhalte Forschungsoutput wie Zeitschriftenartikel, Forschungsdaten, E-Dissertationen, E-Learning Objekte und Lehrmaterialien sowie administrativen Daten umfassen. Einige Repositories nehmen nur bestimmte Publikationsformen (z. B. Dissertationen, Zeitschriftenartikel, etc.) auf, während andere versuchen jedes glaubwürdige wissenschaftliche Werk der jeweiligen Institution aufzunehmen. Dieses wird i.d.R. lediglich begrenzt durch die jeweils bereits abgetretenen Nutzungsrechte (Urheberrechte) der Autoren an Verlage. Allerdings gibt es auch komplexere Objekte (z.B. Internetseiten, Advanced Learning-Objekte, 3D-Darstellungen, topographische Datensätze, etc.) die zukünftig eine technologische Herausforderung für Repositorienbetreiber darstellen.[1]

[Edit]Was sind die Mindestanforderungen eines wissenschaftlichen Repositoriums?

  • Der Inhalt wird in dem Repository durch den Schöpfer des Werks (Autor), Eigentümer (z.B. Verlag) oder Dritten (z.B. Bibliothekar) hinterlegt
  • Die Architektur des Repository verwaltet Inhalte als auch Metadaten (eine Beschreibung des Inhalts, ähnlich einem Katalogeintrag)
  • Das Repository bietet ein Mindestmaß an grundlegenden Diensten wie z.B. Einfügen neuer Inhalte, Erreichbarkeit bestehender Inhalte, Suche, Zugriffskontrolle
  • Das Repository muss nachhaltig und vertrauenswürdig sein, gute Unterstützung bieten und und auf einem guten Management basieren

Verfügt das Repository über die entsprechende Technologie (OAI-PMH / Open Archives Initiative Protocol for Metadata Harvesting), können die Metadaten durch externe Services gebündelt abgerufen werden und mit der ganzen Welt geteilt werden - was dem Open Access (http://open-access.net/de/allgemeines/was_bedeutet_open_access/) Gedanken entspricht![1] In Deutschland sorgt das Zertifikat des DINI e.V (http://www.dini.de/dini-zertifikat/) für einheitliche Technologiestandards von Repositorien.


[Edit]Wie baue ich die Technik für ein Repositorium auf?

Hier finden Sie Informationen zu Repositoriensoftware

Hier finden Sie das "Repository-Cookbook" - einen Leitfaden von A-Z was Sie bei der Konzeption eines Repositoriums bedenken sollten



Last changed: 31.01.2012 15:06 (CID: 1011) by Adrian Brock -
Startseite der CARPET Knowledge Base Seite aktualisieren Bearbeiten Versionen Download HTML Version

Nach oben

No data


Benutzeranmeldung

Anmelden


Dieses Werk bzw. dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz (CC BY-NC-SA 3.0) lizenziert.
Diese Webseite erfasst anonymisierte Daten zur Nutzung. Sie können dies für die Dauer ihres Besuchs unterbinden, indem sie folgenden Link klicken: Session Cookie deaktivieren